Fälle nach Reisen

Nach Heimaturlaub im Ausland Corona im Gepäck

168 Corona-Fälle sind laut Krisenstab derzeit auf „Reiserückkehrer“ zurückzuführen. Ein Blick auf die Zahlen verrät: Nur die wenigsten der Betroffenen sind wohl typische Urlauber. 28 Menschen sind nach einer Reise in den Kosovo erkrankt, 25 nach einem Serbien-Trip, 16 nach einem Aufenthalt in Rumänien. Aus beliebten Urlaubsländern wie Italien und Griechenland gibt’s jeweils nur einen Fall.

Urlaub in Österreich lautet derzeit die Devise bei vielen Oberösterreichern, denn die täglich neuen Fälle, ausgelöst durch Reiserückkehrer, beunruhigen. Die „Krone“ wirft einen Blick auf die derzeit 168 Covid-Fälle nach Auslandsaufenthalten. 115 Menschen infizierten sich auf Reisen, steckten dann in Folge in Oberösterreich 53 weitere an. Doch aus welchen Ländern wurde das Virus eigentlich importiert?

Kosovo und Serbien sind Spitzenreiter
Spitzenreiter ist laut Krisenstab des Landes Oberösterreich der Kosovo mit 28 Menschen, die sich bei einem Aufenthalt dort angesteckt hatten. An zweiter Stelle liegt Serbien, dort erkrankten 25 Personen, die danach nach Oberösterreich zurückfuhren. 16 Menschen nahmen das Coronavirus aus Rumänien mit nach Hause, 14 aus Kroatien und 12 aus Bosnien. Sechs Reisende steckten sich in der Türkei mit Covid-19 an, vier in Deutschland und drei in Mazedonien. Jeweils ein Fall wird nach Reisen nach Afghanistan, Bulgarien, Frankreich, Griechenland, Italien, Montenegro und Nigeria gemeldet.

Allgemein ist in Oberösterreich ein erfreulicher Trend zu erkennen: Von Sonntag auf Montag wurden nur sechs neue Covid-Fälle verzeichnet . Die Reproduktionszahl liegt in Oberösterreich derzeit bei 0,96 – vergangenen Mittwoch lag diese noch bei 1,01.

Ein 84-Jähriger mit Vorerkrankungen starb
Im Klinikum Wels-Grieskirchen gab es einen neuen Covid-19-Todesfall. Es handelt sich um einen 84-Jähriger mit Vorerkrankungen aus dem Bezirk Wels-Land. Damit sind bisher 65 Oberösterreich der Pandemie zum Opfer gefallen.

273 Landsleute aktuell erkrankt
Wie sieht es sonst puncto Corona in unserem Bundesland aus? 273 Landsleute sind aktuell als infiziert gemeldet, 1831 befinden sich in Quarantäne. 26 an Covid-19-Erkrankte müssen in den heimischen Krankenhäusern behandelt werden, fünf davon befinden sich auf der Intensivstation.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)