25.07.2020 09:24 |

Stundenlanges Warten

15 Kilometer Stau vor dem Karawankentunnel

Es wird wieder eine sehr mühsame Fahrt in den Süden: Auf der A11 Karawankenautobahn in Richtung Slowenien standen Urlauber bereits Samstagfrüh in einer sechs Kilometer langen Schlange. Gegen 9 Uhr hatte sich die Blechschlange bereits auf 15 Kilometer Länge ausgedehnt. . .

Der Stau reicht schon fast bis zum Knoten Villach zurück. Die Wartezeit beträgt bereits bis zu fünf Stunden. Ursachen sind der einröhrige Tunnel und die slowenischen Grenzkontrollen. Es wird blockweise abgefertigt.

Österreichische und slowenische Staatsbürger können über kleinere Grenzübergänge, etwa den Wurzenpass, ausweichen. Alle anderen dürfen auf der Fahrt nach Slowenien nur die Übergänge Karawanken Tunnel (A11), Loiblpass oder den Autobahngrenzübergang Spielfeld (A9) benutzen, erinnert der ÖAMTC.

Stau auch in der Steiermark
Doch auch am Grenzübergang Spielfeld (A9) in der Steiermark war der Stau wegen der Kontrollen etwa zehn Kilometer lang, so der ÖAMTC. Eineinhalb Stunden Verzögerung seien die Folge. Österreichische und slowenische Staatsbürger können über kleinere Grenzübergänge, etwa den Wurzenpass, ausweichen. Bürger anderer Staaten müssen die großen Grenzübergänge nehmen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol