24.07.2020 10:04 |

Mehr Leistung, aber:

Anzahl der Windräder geht zurück

Weniger Anlagen und dennoch mehr Strom: Die Energie Burgenland erneuert im Zuge ihres sogenannten Repowering-Programms die Windräder in Gols.

Insgesamt 19 Millionen Euro werden investiert, jetzt erfolgte der Spatenstich. Statt den bisher elf Anlagen wird es künftig nur mehr vier geben. Gleichzeitig wird die Gesamtleistung aber von 14 auf 17 Megawatt steigen.

„Gols ist ein Vorzeige-Windparks, wo wir durch Repowering mit weniger, aber dafür leistungsstärkeren Anlagen mehr Ökostrom erzeugen können“, betont Michael Gerbavsits, Vorstandsvorsitzender der Energie Burgenland.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
6° / 15°
einzelne Regenschauer
5° / 17°
einzelne Regenschauer
6° / 15°
einzelne Regenschauer
7° / 16°
einzelne Regenschauer
6° / 15°
einzelne Regenschauer