19.07.2020 09:04 |

Rossi nur von Rang 11

MotoGP brutal: „Es geht hier nur ums Überleben!“ 

Noch nie war Motorrad-WM-Auftakt so brutal wie heuer in Jerez. Fahrer kämpfen mit Hitze, langer Corona-Pause und starkem Wind.  Im Qualifying kam Jungstar Fabio Quartararo am besten zurecht. Bei diesen Temperaturen kommt selbst das Thermometer ins Schwitzen.

Fast 35C hatte es beim Qualifying in Jerez, wo heute der Saisonstart der Motorrad-Königsklasse steigt. „Für uns Piloten geht es hier nur noch ums Überleben“, keuchte Jack Miller, der seine Ducati auf Startplatz fünf stellte. Von ganz vorne startet heute (ServusTV, 14) aber Yamaha-Jungstar Fabio Quartararo. Der Franzose hatte zuletzt für Zoff gesorgt, weil er in der Corona-Pause mit nicht erlaubten Bikes trainiert hatte.

Es wird wohl der brutalste WM-Auftakt seit Jahren. Üblich steigt dieser im März in der Wüste von Katar, heuer aber wegen der Corona-Pandemie für die MotoGP im Süden Spaniens.

Wo die Fahrer aber im Gegensatz zu Katar mit teils starkem Wind zu kämpfen haben. „Das macht uns große Sorgen. Wir werden immer wieder neben die Ideallinie geblasen“, berichtet Miller (oben im Bild). Der im Qualifying stürzte und im Kiesbett fast von Suzuki-Fahrer Alex Rins getroffen wurde. Das zeigt, wie sehr die Piloten wieder einmal am Limit kämpfen.

Dazu haben die Zweirad-Asse um Weltmeister Marc Márquez und Co. seit acht Monaten kein Rennen mehr bestritten. Für den Spanier war die lange Pause nach seiner Schulter-Operation aber auch ein Segen. „Ich hätte ein paar Rennen verloren“, sagte der 27-Jährige. „Jetzt ist er aber in einem perfekten Zustand“, so ServusTV-Experte Stefan Bradl. Heute startet Márquez von Platz drei aus. „Das war sehr hart. Die erste Startreihe war mein Ziel“, lächelte Márquez. Valentino Rossi blieb nur Rang elf. In der Moto3-Klasse startet Maximilian Kofler von Platz 26. „Es hat gut gepasst“, sagt der Attnanger.

Startaufstellung MotoGP
1. Quartararo (Fra/Yamaha)
2. Viñales (Sp/Yamaha)
3. Márquez (Sp/Honda)
4. Bagnaia (It/Ducati)
5. Miller (Aus/Ducati)
6. Crutschlow (Gb/Honda)
7. Espargaro (Sp/KTM)
8. Dovizioso (It/Ducati)
11. Rossi (It/Yamaha).

Markus Neißl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten