09.07.2020 18:23 |

Urteil im Fall Lehen

18 Jahre Haft für Mord in Salzburger Gastgarten

„Klod“ muss jetzt für 18 Jahre hinter Gitter. Der Albaner (32) hat am 4. Juni 2019 in Salzburg im Gastgarten des Lokals „Focus“ einen Menschen erschossen und einen zweiten schwer verletzt. Die „Krone“ hatte mehrfach über den Mordfall im Salzburger Stadtteil Lehen berichtet. Nun erhielt er dafür die Strafe. Anders als der mitangeklagte Landsmann (34), der jetzt nach Hause darf: Freispruch!

Einstimmig erklärten die acht Geschworenen Klodjan F. für schuldig: des Mordes und der absichtlich schweren Körperverletzung. Er drückte an jenem Abend des 4. Juni im Gastgarten des Lokals „Focus“ in der Salzburger Ignaz-Harrer-Straße ab. Mehrmals. Ein Projektil traf einen Bosnier (46) tödlich, ein weiteres ging durch den Oberschenkel eines weiteren Bosnier (24) – der Sohn des Mordopfers. Vorausgegangen war ein Streit.

Angeklagter sprach bei Prozess von Notwehr
Beim Prozess hatte der Albaner, der von den Wiener Anwälten Nikolaus Rast und Mirsad Musliu verteidigt wurde, von „Notwehr“ gesprochen. Er habe „aus Angst“ den Abzug betätigt. Die Anklage hatte einen weiteren Albaner (34) als Beitragstäter verortet, der F. die Tatwaffe übergeben haben soll. Vielmehr dürfte F. die Pistole selbst bei sich gehabt haben, konnten die Verteidiger Kurt Jelinek und Christoph Mandl glaubhaft machen: Er erhielt zum Mordvorwurf einen Freispruch. Der 34-Jährige wurde nach dem Waffengesetz schuldig gesprochen und zu neun Monaten Haft verurteilt. 

83.000 Euro Schmerzensgeld für die Angehörigen
Opfer-Anwalt Stefan Rieder vom Weißen Ring meldete 40.000 Euro Schmerzensgeld für die Witwe und 43.000 Euro für den Sohn des Mordopfers an, welches das Gericht den Angehörigen zusprach. Die Urteile sind nicht rechtskräftig.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 12. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.