05.06.2019 08:40 |

Mordalarm in Salzburg

Vater und Sohn vor Lokal niedergeschossen - Toter

Großeinsatz der Polizei am späten Dienstagabend: Vor einem Lokal in Salzburg-Lehen kamen sich ein Bosnier (24) und ein bislang unbekannter Täter in die Haare. Der Vater (46) des 24-Jährigen wollte helfen - dann fielen zwei Schüsse. Der Sohn brach schwer verletzt zusammen, der Vater starb noch an Ort und Stelle. Dem Schützen gelang vorerst die Flucht. Gefahndet wird nach einem Mann mit Schnauzbart. Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Tat laufen auf Hochtouren.

Auf offener Straße spielten sich am Dienstag nach 22 Uhr auf Höhe Ignaz-Harrer-Straße 38 vor einem Lokal die dramatischen Szenen ab. Auslöser dürfte ein Streit zwischen einem Bosnier (24) und einem weiteren Mann gewesen sein, der schnell hangreiflich wurde. Daraufhin holte der Bosnier Unterstützung durch seinen Vater, der ebenfalls im Lokal anwesend war.

Suche nach Mann mit Schnauzbart
Als die beiden Männer wieder vor die Türe traten, fielen zwei Schüsse - offensichtlich gezielt. Einer traf den 24-Jährigen, einer den 46-jährigen Vater. Während der jüngere Mann schwer verletzt überlebte, er erlitt einen Oberschenkeldurchschuss, erlag der ältere noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Der Schütze - anscheinend mit Schnurrbart - flüchtete. Die Polizei rückte im Großaufgebot an, stürmte dabei einen O-Bus, der gerade in der Nähe haltmachte. Dort hatte sich der Unbekannte aber nicht verschanzt. DNA wurde sichergestellt.

Am Tatort riegelte die Polizei alles ab. Schaulustige verfolgten noch am Abend an Absperrbändern das Geschehen. Die Erhebungen der Exekutive sind in vollem Gange.

Hinweise zur Tat werden an die Polizei unter der Telefonnummer 059133/503333 erbeten. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter