25.06.2020 14:00 |

Prozess vertagt:

Vom Gefängnis aus Drogenhandel organisiert

Ein mehrfach vorbestrafter 31-Jähriger ist Donnerstag in Klagenfurt wegen Drogenhandels vor Gericht gestanden. Der gebürtige Kroate soll vom Gefängnis aus über seine damalige Freundin den Handel mit Heroin und anderen Suchtgiften organisiert haben. Die derzeit inhaftierte Frau verweigerte vor Gericht die Aussage zum Fall, behauptet aber, im Gefängnis mit dem Mann Kontakt gehabt zu haben.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, von 2015 bis 2019 in Klagenfurt und anderen Kärntner Orten mit rund vier Kilogramm Heroin sowie Kokain und Ecstasy gehandelt zu haben. Die 27-Jährige wurde im März zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Damals hatte sie den Kroaten belastet.

Als sie Donnerstag aus der Haft vorgeführt wurde, verweigerte sie vor dem Schöffensenat unter dem Vorsitz von Richter Gerhard Pöllinger-Sorré die Aussage. „Ich bin mit ihm verlobt“, sagte sie. Das sei vor zwei Jahren passiert, sie seien zwar getrennt gewesen, aber seit Anfang Mai wieder zusammen. „Wie ist das möglich?“, fragte Pöllinger-Sorré. Über die Hauspost, und sie habe ihn bei der Essensausgabe gesehen, sagte die Frau

„Möglicherweise behaupten Sie damit ein missbräuchliches Verhalten der Justizbeamten“, sagte der Richter. Denn in der Untersuchungshaft hätte der Angeklagten keinen Kontakt zu ihr haben dürfen. Die Frau blieb dabei, der Informationsaustausch habe über die offizielle Hauspost oder Kassiber stattgefunden.

Eine weitere Zeugin, die im Auftrag der Verurteilten als Drogenkurierin gearbeitet hat und ebenfalls eine Gefängnisstrafe absitzt, wiederholte ihre belastenden Aussagen. Der Angeklagte sei im Hintergrund der Kopf des Drogenhandels gewesen und einmal hätte sie von ihm direkt einen Auftrag zum Abholen von Drogen bekommen.

Ein Freund des Angeklagten - auch er sitzt gerade ein - entlastete den 31-Jährigen. Dieser habe nichts mit Drogen zu tun, sagte er. Einige Zeugen waren nicht erschienen, der Schöffensenat vertagte daher die Verhandlung.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)