25.06.2020 09:34 |

Start in Salzburg

ÖRV: Ab 28. Juli Zeitfahr-Serie mit acht Rennen

Der Österreichische Radsport-Verband (ÖRV) trägt ab 28. Juli beginnend mit einem Rennen auf die Postalm in Salzburg die sogenannte „Austrian Time Trial Series“ aus. Die ausschließlich aus Zeitfahren bestehende Rennserie bietet für die heimischen Profis nach den Absagen der Österreich-Rundfahrt und der Bundesliga wegen der Corona-Pandemie bis 11. Oktober acht Wettkampfgelegenheiten.

„Wir haben uns, unabhängig von weiteren Lockerungen, auf ein maßnahmenangepasstes Format fokussiert. Die Rennen finden ressourcenschonend, das heißt mit möglichst wenig Personalaufwand und entsprechend derzeit gültiger Publikumsbeschränkungen statt“, erklärte Christoph Peprnicek, der Sportlicher Leiter des Verbandes, der die Serie gemeinsam mit Christoph Hugl auf die Beine gestellt hat. Startberechtigt sind jeweils heimische UCI-Lizenznehmer in den Elite- und U23-Kategorien für Frauen und Männer.

Nach dem Auftakt am 28. Juli mit einem Bergsprint auf der Postalm-Straße folgen ein Rennen auf dem Salzburgring (2. August) und ein Bergzeitfahren auf das Hochkar (NÖ/9. August). Daraufhin stehen am 22. August in Lutzmannsburg (B) die Staatsmeisterschaften auf dem Programm. Weiter geht es in Gössendorf (St/13. September) und mit einem Bergsprint auf der Bobbahn in Innsbruck-Igls (25. September) sowie den Bewerben in Nenzing (V/26. September) und in Schärding (11. Oktober).

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)