15.06.2020 14:24 |

Lara Gut-Behrami:

„Nicht angenehm, von Fremden angefasst zu werden“

Lara Gut-Behrami macht sich Gedanken über die Zeit nach Corona. Und sie fürchtet, dass Menschen wieder in alte Muster verfallen. Vor allem sei es für Sportler „nicht angenehm, wenn Fremde zu sehr nahekommen und uns anfassen“.

Es störe sie, sagt Gut-Behrami laut „Blick“ in einem Interview mit „Rete Uno Sport“, wenn Menschen so tun, „als wären wir beste Freunde“. Sie werte das als Zeichen von fehlendem Respekt. Entsprechend angenehm habe sie die Zeit empfunden, als die Menschen Corona-bedingt auf social distancing gesetzt und im Supermarkt Abstand gehalten hatten - ohne dass sich „jemand vordrängte, weil er gestresst war“, meint Gut-Behrami.

„Sie beklagen sich übers Wetter“
Der Schweizer Ski-Star glaubt aber, dass sich die guten Vorsätze der Menschen langsam wieder verflüchtigen. „Sie haben wieder angefangen, sich über das Wetter und den Verkehr zu beklagen“, sagt die 29-jährige Speed-Spezialistin. Ein Indiz dafür, dass Fans ihren Idolen bald wieder (zu) nahekommen werden?

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)