07.06.2020 14:15 |

Rechtsstreit

Mopedlenker kollidiert mit Fußgängerin und klagt

Eine ältere Frau (79) quert zügig die Alpenstraße in Salzburg. Ein Mopedlenker kollidiert mit der Fußgängerin. Er stürzt und verletzt sich. Und reicht dann gegen die Seniorin Klage ein, fordert dabei rund 27.000 Euro Schadenersatz. Sie argumentiert dagegen. Wer hat recht? Beide in gleicher Weise, finden die Höchstrichter.

Die vierspurige Alpenstraße ist eine der meist befahrenen Straßen der Stadt. Immer wieder wird sie auch von Fußgängern überquert.

Dies tat auch eine Pensionistin (79) am 31. Mai 2017. Gegen 16 Uhr war die Frau nahe des Zentrums Herrnau aus dem Bus ausgestiegen und wollte die fast 14 Meter breite Fahrbahn queren – „mit zügigem Gehtempo und ohne Innehalten“, geht aus der Gerichtsentscheidung hervor. Auf der letzten der vier Fahrspuren passierte der Unfall: Ein Mopedlenker, der mit Tempo 40 unterwegs war, prallte mit der Frau zusammen, stürzte und verletzte sich leicht.

Beide schoben sich gegenseitig Schuld zu

Er reichte Klage ein, forderte 27.000 Euro Schadenersatz und eine Haftungsfestellung für Spät- und Dauerfolgen. Grund: Die Passantin sei schuld, da sie die nötige Sorgfalt und Umsicht vermissen ließ. Deshalb konnte er nicht mehr rechtzeitig reagieren. Die beklagte Seniorin hielt dagegen: Der Lenker habe sozusagen auch nicht geschaut. Das Landesgericht wies die Klage ab, sah die Schuld auch mehr beim Lenker. Das Oberlandesgericht hob diese Entscheidung wieder auf.

Nun bestätigte der Oberste Gerichtshof: „Beide Verkehrsteilnehmer haben es in gleich krasser Weise an der erforderlichen Sorgfalt und Aufmerksamkeit, die den Unfall jeweils leicht verhindern hätte können, fehlen lassen.“

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.