02.06.2020 16:10 |

Bangen um Grenzöffnung

Hotelbranche legt über Pfingsten guten Start hin

Die heimischen Hotels durften rechtzeitig vor dem Pfingstwochenende wieder aufsperren - nur gut die Hälfte der Betriebe ging gleich an den Start. „Für die, die offen hatten, ist es recht gut gelaufen - der erste Schritt ist getan“, sagte die Branchensprecherin in der Wirtschaftskammer, Susanne Kraus-Winkler. Geöffnet hatten vor allem die Thermen- und Wellnesshotels im Osten Österreichs.

Nun stehen aber noch einige Herausforderungen bevor. „Der Tourismus lebt von der Reisefreiheit - ohne Grenzöffnungen macht das keinen Sinn“, betonte die Obfrau des WKÖ-Fachverbands Hotellerie mit Blick auf Mittwoch. Da fasst die Regierung voraussichtlich zusammen, welche Länder wann geöffnet werden. „Ich hoffe, dass wir und die Gäste dann Sicherheit haben, was die Grenzöffnungen betrifft.“

„Wirtschaftliche Auslastung noch nicht möglich“
Die Hotels, die bereits wieder in Betrieb seien, hätten zwar über das Wochenende eine gute Buchungsnachfrage, „aber während der Woche ist es noch relativ schwach - es fehlen Angebotselemente“, so Kraus-Winkler. „Eine wirtschaftliche Bettenauslastung wird für viele unmittelbar noch nicht möglich sein.“ Denn erst ab einer durchschnittlichen Auslastung von 50 Prozent könne ein Betrieb „plus/minus Null“ arbeiten. Das beinhalte aber nur eine Bewältigung der Personal- und Betriebskosten sowie der Wareneinsätze; Abschreibungen, Kreditraten und Investitionen würden damit noch nicht abgedeckt.

Vom Geschäft weg fielen derzeit etwa noch Gruppenreisen oder auch organisierte Radreisen für den Juni, Juli und zum Teil August. Erschwerend hinzu komme, dass es in den Nachbarländern unterschiedliche Corona-Regelungen im Tourismus gebe. „Deutsche Gäste wissen beispielsweise gar nicht, was möglich ist in österreichischen Hotels“, so die WKÖ-Obfrau. Neben dem Städtetourismus hat derzeit auch der Tagungsmarkt noch extrem mit dem Wegbrechen des Geschäfts zu kämpfen.

Die gesamte Hotelbranche hofft nun auf kräftige staatliche Unterstützung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.