02.05.2020 15:30 |

Salzburger Verlage

Eine ganz durchseuchte Literatur

Das Corona-Virus hat auch die Programme der Salzburger Verlage infiziert. Ob alt, ob neu, ob Lyrik oder Kurzgeschichten: Ein „Seuchenbuch“ ist für viele derzeit ein Muss. Die „Krone“ stellt einige der Neuerscheinungen vor.

Autor Kurt Kotrschal stellt in seinem neuen Buch für den Residenzverlag die Frage: „Sind wir Menschen noch zu retten?“ Er greift unter anderem Pandemien und die Corona-Krise auf. Zu welcher Antwort er gelangt, sei an dieser Stelle nicht verraten. Zudem schreiben die Residenz-Autoren den Blog „Chronik eines Ausnahmezustands.“

Eine verdichtete Krise gibt es beim Müry Salzmann Verlag im Herbst. Der Autor Helmut Neundlinger verpackt die Isolation in Lyrik, die jeden Leser infiziert. Titel: „Virusalem“.

Der Jung und Jung Verlag wirft dagegen einen Klassiker der Seuchenliteratur von 1722 auf den Markt: „Die Pest in London“ von Daniel Defoe. Der fiktive Bericht ist ab Ende Mai lieferbar.

Nach dem Megaerfolg der Geschichte „Corona – Nichts wird mehr sein wie es war“ (1,7 Millionen Klicks auf Facebook) von Sonja Schiff legt die Geschichtenplattform story.one nach: Matthias Strolz macht ab 7. Mai mit „Kraft und Inspiration für diese Zeiten“ Mut.

Die Jungspunde der edition mosaik haben dagegen kein Virusbuch geplant und wohl genug von Corona. Sie mussten ihre Lesereise in Deutschland für das neue Werk „Es fehlt viel“ der Salzburger Schriftstellerin Katherina Braschel wegen der Krise abbrechen. Aber: „In den Texteinsendungen, die wir bekommen, beschäftigen sich viele Autoren mit den Themen Isolation und Auswirkungen der Krise.“

Christoph Laible
Christoph Laible
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol