17.04.2020 13:08 |

„Weltweit einzigartig“

Metallsarg mit Gebeinen am Attersee freigelegt

Einen „weltweit einzigartigen Fund“ haben den eigenen Angaben zufolge Wissenschaftler der oberösterreichischen Landes-Kultur GmbH nahe von Seewalchen am Attersee gemacht. Es handelt sich um menschliche Gebeine und einen Metallsarg, die wohl aus dem 17. Jahrhundert stammen dürften.

Bei Grabungsarbeiten für ein Wohnhaus in Litzlberg Ende März wurden Knochen, Holzbretter sowie ein großes Metallbehältnis entdeckt. Bereits fünf Tage später begann ein Wissenschaftlerteam mit den Untersuchungen. Die ersten Erkenntnisse seien „sensationell“. „Der Fund bestätigt erstmals, dass sich im 17. Jahrhundert an dieser Stelle ein protestantisches Bethaus befunden hat“, hieß es am Freitag.

Kleidung der Toten nahezu unversehrt
Der Sarg lag über Jahrhunderte so gut konserviert im Erdreich, dass sowohl der weibliche Leichnam als auch die Kleidung der Toten und ihre Grabbeigaben nahezu unversehrt sind. Ein goldener Ring (Bild unten) mit der Gravur „Leben an Christ“ sowie eine Grabtafel lassen hoffen, dass auch die Identität der Frau noch geklärt werden könne.

Funde werden in Container ausgestellt
In den kommenden Wochen sollen auf dem Parkplatz des Strandbads in Seewalchen Container aufgestellt werden, um die Funde, Fakten und Erkenntnisse öffentlich zu präsentieren. Die Präsentation werde natürlich den Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen entsprechen, wurde betont. Zudem wird auf der Website der Landes-Kultur GmbH tagesaktuell über den Stand der Forschungen informiert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol