15.04.2020 12:26 |

Corona-Krise

Van der Bellen telefonierte mit spanischem König

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Dienstagabend mit dem spanischen König Felipe VI. telefoniert. Die beiden Staatsoberhäupter tauschten sich über die aktuelle Situation in der Corona-Krise in beiden Ländern und in Europa sowie über die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie aus.

Der spanische König erklärte der Präsidentschaftskanzlei zufolge, dass Spanien derzeit interessiert nach Österreich schaue, wo langsam Lockerung der Maßnahmen vorgenommen werden. Van der Bellen drückte seinerseits sein Mitgefühl für die Situation in Spanien aus, das mit mehr als 18.000 Todesopfern wesentlich stärker von der Coronavirus-Pandemie betroffen ist.

Weitere Gespräche geplant
In Spanien durften am Montag nach der kompletten Schließung aller nicht lebenswichtigen Betrieben erste Fabriken und Bauunternehmen wieder ihre Arbeit aufnehmen. Die am 14. März verhängte strenge Ausgangssperre blieb aber bestehen.

Laut Präsidentschaftskanzlei will sich der Bundespräsident auch in den kommenden Tagen und Wochen in weitere Telefongespräche mit Staatsoberhäuptern über die Situation in der Corona-Krise austauschen.

Vor Ostern hatte Van der Bellen unter anderem mit den deutschen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der slowakischen Präsidentin Zuzana Caputove und seinem israelischen Amtskollegen Reuven Rivlin telefoniert. Der Bundespräsident arbeitet derzeit überwiegend im Home-Office. Nur in dringenden Fälle fährt er in die Hofburg.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.