Zwei Brandanschläge

Wohnung angezündet und Auto abgefackelt

Oberösterreich
14.04.2020 11:05

Da dürfte jemand ziemlich „heiß“ sein, die Polizei vermutet nämlich einen Racheakt: Am Karsamstag wurde im oberösterreichischen Roitham ein brennendes Auto entdeckt. Als die Polizei später den Besitzer, einen Trafikanten (39), ausfindig machte, stellte sich heraus, dass auch in dessen Wohnung in Laakirchen Feuer gelegt worden war.

Gegen 15.40 Uhr entdeckte ein Passant in einem Waldstück in Roitham das brennende Auto. Die Feuerwehr konnte noch verhindern, dass sich das Feuer auf den Wald ausbreitete. Der Van brannte jedoch total aus. Erst Stunden später konnte die Polizei den Besitzer, einen Laakirchner Trafikanten, ausfindig machen. Er gab an, das Auto sei in der Garage gestanden.

(Bild: Laumat)

Schwere Verrußungen
Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass auch im Haus des 39-Jährigen an mehreren Stellen ein Brand ausgebrochen war. Das Feuer hatte sich zwar nicht ausgebreitet, aber Polstermöbel hatten gebrannt, und durch die Rußablagerungen wurde die gesamte Einrichtung zerstört. Die Feuerwehr löschte die restlichen Glutnester ab.

(Bild: Laumat)

Kriminalisten gehen von Fremdverschulden aus
„Aufgrund der Spurenlage muss in beiden Fällen von einem Fremdverschulden ausgegangen werden“, sagt Silke Enzelmüller, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wels, zur „Krone“: „Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt Oberösterreich übernommen. Von uns wurde ein Brandsachverständiger bestellt.“ Weitere, umfangreiche Erhebungen seien erforderlich.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele