11.04.2020 06:00 |

Regeln zu beachten!

14.300 Geschäfte sperren am Dienstag auf

Am 14. April erfolgt im Handel der erste Schritt in Richtung Normalität. Rund 14.300 Geschäfte können dann wieder ihre Pforten öffnen. Das entspricht 38 Prozent aller Shops in Österreich, so eine Studie von Standort+Markt und Johannes-Kepler-Uni.

„Es dominiert die Sehnsucht nach Normalität“, bringt es Handelsforscher Peter Schnedlitz auf den Punkt. Jeder zweite Österreicher vermisst laut einer Studie der Johannes-Kepler-Universität schon das Einkaufen, sechs Prozent werden sogar sofort die Geschäfte stürmen, wenn sie am Dienstag teilweise wieder aufsperren.

Grafik: Welche Geschäfte derzeit besonders fehlen

Autowerkstätten dürfen aufsperren
Ab 14. April konkret aufsperren dürfen Einzelhändler mit unter 400 m2 Verkaufsfläche. Künstliche Verkleinerungen z.B. durch Absperren ist nicht erlaubt (Strafen bis zu 30.000 Euro drohen). Darüber hinaus Geld verdienen dürfen erstmals auch wieder alle Bau- und Gartenmärkte, Tankstellen und angeschlossene Waschstraßen, Kfz- und Fahrradwerkstätten sowie Pfandleiher und Edelmetallhändler. Kunden und Mitarbeiter mit Kundenkontakt müssen allerdings einen Mund-Nasen-Schutz tragen und die 1-Meter-Abstandsregel einhalten.

C&A, Humanic, Libro, Kik etc.
Wer darf, wird jedenfalls nach Ostern wieder aufsperren, so der Tenor. C&A plant, 15 kleinere Geschäfte zu öffnen. Leder & Schuh (Humanic, Shoe4You) startet mit reduzierten Öffnungszeiten und drei Shops (Wien, Krems, Neunkirchen). Bei Libro bleiben die Öffnungszeiten gleich, rund 100 Filialen öffnen wieder. Kik kann und wird 39 der insgesamt 260 Standorte aufsperren. Bei Tchibo/Eduscho sind es ab 15.4., 14 Uhr, zunächst 80 Filialen.

Im Sporthandel öffnen 140 der 403 Sport-2000-Shops sowie rund 30 Intersport-Filialen. Einen Großteil seiner 160 Standorte sperrt auch Hartlauer wieder auf. Alles fürs Heimwerken bekommt man nach Ostern auch wieder in den über 500 Lagerhäusern. Wer seine Garderobe erneuern will, kann dies auch in 20 Fussl-Modegeschäften tun.

Zugänglich sind auch wieder kleine Bahnhofsläden (außer am Wiener Hauptbahnhof). Autowerkstätten werden nach Ostern ebenfalls gefragt sein. Im Kfz-Handel dürfen vorerst bekanntlich nur kleine und somit sehr wenige Geschäfte wieder ihre Tore öffnen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.