10.04.2020 06:00 |

Hilfe in der Not

Corona-Krise: Die wichtige Rolle der Banken

Die Banken übernehmen in der Corona-Krise eine wichtige Rolle ein. Sie helfen bei der Beratung für die diversen Hilfen, während die neuen, völlig digitalen Anbieter da nichts beitragen können.

Bei der Abwicklung der diversen Corona-Aktionen zeige sich die Schwäche der sogenannten Digitalbanken wie Apple Pay, N 26 und vieler anderer.

„Banken machen gute Lösungen möglich“
Erwin Hameseder, Spartenobmann der Banken für Wien, kritisiert diese „Rosinenpicker im Internet“: „Wenn die Regierung einen Gesprächspartner für die Abwicklung der diversen Hilfsaktionen braucht, dann sind es die Banken wie Raiffeisen, die Sparkassen, die Bank Austria, die Volksbanken, die gute Lösungen möglich machen.“

Servicepaket
Und fügt hinzu: „Wo bleiben da die ach so tollen Digitalbanken, die Milliarden wert sein sollen? Die haben ja nur ein ganz eingeschränktes Angebot, aber wenn es um komplizierte Lösungen für Garantien, Stundungen, Haftungen etc. geht, da sieht man, wie umfassend das Servicepaket der traditionellen Banken ist.“

Hameseder hofft, dass das der Öffentlichkeit bei dieser Gelegenheit bewusst geworden ist. „Wir helfen mit der Abwicklung der Wirtschaftshilfen mit den diversen Institutionen wie dem AMS oder AWS entscheidend, um Arbeitsplätze in Österreich zu erhalten. Die Digitalbanken sind da überhaupt nicht vorhanden. Überall, wo es ein bisschen komplizierter und individueller wird, da sind wir zur Stelle.“

Der Raiffeisen-Manager verhehlt nicht, dass derzeit die Fülle von Anträgen für alle Banken eine Belastungsprobe darstellt, aber: „Wir können das, wir schätzen den persönlichen Austausch.“ Gerade in so fordernden Zeiten brauche es verlässliche Partner: die Banken im Geldbereich und die starken Medien wie ORF und führende Tageszeitungen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.