08.04.2020 10:21 |

„Radikale Revolution“

„DualSense“: Sony enthüllt neuen PS5-Controller

Die Katze ist endlich aus dem Sack: Sony hat am Dienstagabend den neuen Controller für seine kommende PlayStation 5 enthüllt. Der „DualSense“ soll die Stärken seines Vorgängers beibehalten, darüber hinaus jedoch mit neuen innovativen Funktionen aufwarten. Sony-Interactive-CEO Jim Ryan spricht gar von einer „radikalen Revolution“.

Bei der Entwicklung des neuen Controllers habe man sich die Frage gestellt, wie man an den Erfolg des vorangegangenen DualShock-4-Controllers anknüpfen könnte, erläutert Hideaki Nishino, Senior Vice President von Sony Interactive Entertainment, in einem Blogeintrag. Nach reiflicher Überlegung habe man beschlossen, „viel von dem beizubehalten, was Spieler am DualShock 4 lieben, und gleichzeitig neue Funktionen hinzuzufügen sowie das Design zu verfeinern.“

In Gesprächen mit Entwicklern habe man demnach festgestellt, „dass der Tastsinn beim Gameplay, ähnlich wie der Ton, bei den meisten Spielen bislang wenig Aufmerksamkeit erhalten“ habe. „Aus diesem Grund haben wir haptisches Feedback eingeführt, das für eine Vielzahl beeindruckender Empfindungen sorgen kann, wie z. B. das Gefühl, mit einem Auto durch Schlamm zu fahren. Zusätzlich haben wir adaptive Trigger in die L2- und R2-Tasten des DualSense integriert, damit ihr die Kraft, die hinter euren Aktionen steckt, auch wirklich spüren könnt - z. B. beim Spannen eines Bogens, um einen Pfeil abzuschießen“, erläutert Nishino.

Fühlt sich kleiner an, als er aussieht
Die Herausforderung dabei sei gewesen, die Komponenten so einzupassen, dass der Controller nicht an Handlichkeit einbüßt - und dafür zu sorgen, dass dieser sich „kleiner anfühlt, als er aussieht“. „Letztendlich haben wir den Winkel der Handtrigger geändert und einige kleine Anpassungen am Griff vorgenommen. Darüber hinaus haben wir keine Mühen gescheut, um eine lange Akkulaufzeit des DualSense beizubehalten und das Gewicht des Controllers beim Hinzufügen neuer Funktionen so weit wie möglich zu verringern“, schreibt Nishino.

Gewichen ist die „Share“-Taste - ihre Funktionen sollen jedoch über die neue „Create“-Taste abrufbar sein, über die Spieler „epische Gameplay-Inhalte erstellen, sie mit der ganzen Welt teilen oder einfach nur selber genießen können“ sollen. Weitere Details zur „Create“-Taste sollen folgen, „sobald die Veröffentlichung näherrückt“.

Der DualSense verfügt zudem über eine integrierte Mikrofonanordnung, mit der die Spieler sich auch ohne Headset mit ihren Freunden austauschen können sollen. Bei der Farbwahl habe man sich indes dieses Mal für ein zweifarbiges Design entschieden - nicht auszuschließen also, dass auch die Konsole selbst entsprechend aussehen wird. Zusätzlich habe man die Position der Lichtleiste geändert.

Ein Teil der Spieler
„Unser Ziel mit DualSense ist es, dass Spieler sofort in die Spielwelt versetzt werden, sobald sie die Box öffnen. Wir möchten ihnen das Gefühl geben, dass der Controller ein Teil von ihnen selbst ist, wenn sie spielen - sodass sie komplett vergessen, dass sie ihn in den Händen halten!“, schreibt Nishino abschließend.

Erscheinen soll die PlayStation 5, deren finales Design bislang nicht enthüllt wurde, den bisherigen Plänen nach rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.