05.04.2020 13:09 |

Fight gegen Joshua

Pulew will 1,5 Mio. Euro für Corona-Kampf spenden

Der frühere Box-Europameister Kubrat Pulew hat eine große Geste vor seinem bevorstehenden WM-Kampf gegen Schwergewichtschampion Anthony Joshua angekündigt. Der 38-jährige Bulgare will die Hälfte seiner Drei-Millionen-Euro-Kampfbörse spenden.

„Fünfzig Prozent spende ich für die unermüdlichen Helden im Kampf gegen Corona. An Pfleger, Krankenschwestern, Krankenhäuser und für die Anschaffung hochmoderner medizinischer Geräte im Kampf gegen das teuflische Virus“, sagte er der „Bild am Sonntag“.

Der Kampf gegen den britischen Champion der Verbände IBF, WBO und WBA (Superchampion) sollte ursprünglich am 20. Juni in London ausgetragen werden, musste aber wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Nunmehr wird der 25. Juli angepeilt.

Pulew hat schon einmal um die Schwergewichts-WM gekämpft. Im November 2015 unterlag er in Hamburg Wladimir Klitschko durch K.o. in der fünften Runde.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.