31.03.2020 11:54 |

Nach Corona-Verdacht

Arbeiter kehren nun zur Parlamentsbaustelle zurück

Auf der Parlamentsbaustelle in Wien kehrt wieder Leben ein, langsam wird der Betrieb wieder hochgefahren. Die Arbeiten mussten am 18. März eingestellt werden, da ein Corona-Verdachtsfall aufgetreten war. Inzwischen ist klar, dass sich der Verdachtsfall nicht bestätigt hat - auch sonst seien keine weiteren Fälle bekannt, hieß es am Dienstag von einer Sprecherin der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG).

Im Hochbetrieb waren auf der Parlamentsbaustelle in der Vergangenheit bis zu 500 Arbeiter im Einsatz. Seit Mitte März habe die Baustelle wegen des Verdachtsfalls geruht, berichtete die Sprecherin. Es seien lediglich Sicherungsarbeiten durchgeführt worden, etwa 20 Leute waren dazu auf der Baustelle. Nach dem Bekanntwerden des negativen Testergebnisses des Arbeiters waren am Montag erstmals wieder etwa 160 Arbeiter auf der Baustelle.

Arbeiten in Zeiten der Krise schwieriger
Abgesehen von dem Verdachtsfall bereitet die Corona-Krise auch auf der Parlamentsbaustelle Probleme. Nicht alles, was man braucht, sei verfügbar, sprach die BIG Engpässe bei Baumaterialien an. Außerdem könnten mehrere Arbeiter derzeit nicht nach Österreich reisen, beklagte die Sprecherin. Wegen der verordneten Sicherheitsabstände sei es zudem nicht möglich, manche Arbeiten durchzuführen.

Verschärfte Hygienemaßnahmen
Damit nicht wieder Verdachtsfälle auftreten und die Baustelle dann stillgelegt werden muss, treffen die Baufirmen Vorsichtsmaßnahmen. Derzeit werden auf der Baustelle am Ring wegen der verschärften Hygienemaßnahmen etwa keine Dixi-Klos benutzt, sondern die Sanitätscontainer, in denen sich auch Desinfektionsmittel befinden.

Zeitplan wackelt
Ob der Zeitplan für die Fertigstellung des Parlaments eingehalten werden kann, ist derzeit „nicht abschätzbar“, so die Sprecherin. Das Ziel wäre 2021, allerdings sei es aus derzeitiger Sicht unwahrscheinlich, dass es durch die aktuelle Corona-Krise zu keinen Verzögerungen kommen werde.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.