Star mit toller Geste

Ronaldo finanziert Aufbau von Intensivstationen

Angesichts der Corona-Krise wollen der portugiesische Fußballstar Cristiano Ronaldo und sein Berater Jorge Mendes mehrere Intensivstationen in Krankenhäuser in ihrer Heimat finanzieren. Ronaldo und Mendes wollen mindestens drei Intensivstationen mit jeweils einer „Kapazität von zehn Betten“ sponsern, wie die örtlichen Gesundheitsbehörden am Dienstag mitteilten. Zudem stellen sie Beatmungsgeräte, Herzüberwachungsgeräte, Infusionspumpen und Spritzen zur Verfügung.

Die Spenden werden demnach Patienten in Krankenhäusern in der Hauptstadt Lissabon und der Stadt Porto zugutekommen. „Dies ist eine sehr wichtige Investition, die mehr als ein Dutzend Beatmungsgeräte und andere notwendige Ausrüstung umfasst“, sagte Eurico Castro Alves, Direktor der chirurgischen Abteilung des Krankenhauses in Porto der Zeitung „Jornal de Noticias“. Er kündigte an, dass die Station die Namen von Ronaldo und Mendes tragen werde.

Ronaldo, der beim italienischen Spitzenklub Juventus Turin unter Vertrag steht, befindet sich derzeit auf seiner Heimatinsel Madeira in Quarantäne, nachdem ein Mitspieler positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden war.

In Portugal infizierten sich nach offiziellen Angaben bisher 2.362 Menschen mit dem Erreger Sars-Cov-2. 33 Patienten starben an der von dem Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19.

Millionen-Spende von Guardiola
Manchester-City-Trainer Pep Guardiola spendete eine Million Euro für medizinische Ausrüstung im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie in seiner spanischen Heimat. Das Geld kommt einer Kampagne der Angel Soler Daniel Stiftung und der medizinischen Universität von Barcelona zugute.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.