21.03.2020 14:36 |

Auf unbestimmte Zeit

Johnny Depp: Prozess wegen Coronavirus verschoben

Die für kommenden Montag anberaumte Verhandlung von Hollywoodstar Johnny Depp gegen das britische Boulevardblatt „The Sun“ in London ist auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Grund ist das Coronavirus. Depp hatte die „Sun“ nach einem Artikel geklagt, wonach er seine Ex-Frau Amber Heard misshandelt hätte.

Der Richter hatte laut eines Berichtes der Tageszeitung „The Guardian“ die Verschiebung damit begründet, dass sich bereits zwei Rechtsvertreter des Schauspielers in Selbstisolation begeben mussten. Niemand könne sagen, ob sich nicht weitere Beteiligte inklusive dem Richter selbst infizieren könnten oder in Selbstisolation begeben müssten, weil sie mit einem Infektions- oder Verdachtsfall in Kontakt gekommen seien. Außerdem machte er Reiseeinschränkungen als weiteres Argument für die Verschiebung geltend.

Verleumdungsprozess gegen britisches Boulevardblatt
Depp, der in letzter Zeit immer wieder für erhebliche Sorge unter seinen Fans sorgte, hatte nicht nur „The Sun“, sondern auch deren Chefredakteur Dan Wootton geklagt. Der inkriminierte Artikel war im April 2018 erschienen.

Depp hat außerdem in den USA ein weiteres Verleumdungsverfahren gegen seine Ex-Frau eingeleitet. Er beschuldigt die 33-jährige Heard, der „aggressive Teil“ in ihrer konfliktreichen Beziehung gewesen zu sein.

Scheidung mit beinah tödlichem Ende
Das Paar hatte sich im Jahr 2016 getrennt, Heard hatte Depp unter anderem als „Monster“ bezeichnet, die Scheidung hätte überdies fast ein tödliches Ende genommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol