22.07.2010 12:57 |

Für die Seele

Ab Herbst billigere Psychotherapeuten in Wien

Beim "Psychotherapeutischen Bereitschaftsdienst" können ab September Patienten in Wien günstiger zu Therapien kommen. Die erbrachten Leistungen seien dabei qualitativ mit jenen von eingetragenen Psychotherapeuten gleichzusetzen, auch wenn die Therapeuten erst in Ausbildung seien, so die Organisatoren. Rund 50 junge Psychotherapeuten werden sich unter Supervision um die Anliegen der Klienten kümmern.

Termine für Erstgespräche beim Bereitschaftsdienst können per Anruf fixiert werden, auf Wunsch kann man auch Therapien vereinbaren. Die Kosten für eine Einheit liegen dabei jedoch niedriger als bei den eingetragenen Psychotherapeuten: "Beim Bereitschaftsdienst kostet eine Einheit 30 Euro, der übliche Stundensatz dagegen beträgt zwischen 70 und 90 Euro," so Gisela Hajek, eine der Organisatoren.

Außerdem bringe das Angebot auch einen "erfolgreichen Start ins psychotherapeutische Berufsleben" mit sich. Der Fokus der Behandlung liege auf Gruppentherapien, die "laut internationalen Studien insbesondere für die Behandlung von Depressionen und Burn-out sehr wirksam" seien.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter