21.02.2020 09:30 |

Großer Andrang

Startschuss knallte für Salzburgs größte Jagdmesse

Weidmanns Heil!, schallt es bereits zum 32. Mal durch die Hallen des Salzburger Messezentrums. Auf der „Hohen Jagd & Fischerei“ erwarten 620 Aussteller rund 40.000 Jagdbegeisterte. Die sind so bunt wie die Trophäen an den Ständen. Doch eines eint alle: Die Liebe zur Natur. Die „Krone“ hat sich vor Ort umgesehen.

Nichts da mit Anpirschen. Die Besucher der Jagdmesse strömen in die Hallen des Messezentrums und an die Stände der Jagdaussteller. Manche tragen Hüte, auf denen Fasanenfedern und Gamsbärte wippen. Andere haben ihre Vierbeiner dabei. „Es ist spannend. Ich bin das erste Mal auf der Messe“, erzählt Magdalena Jindra und krault ihrem Hund Paco den Kopf. „Ich will meine Jagdprüfung ablegen. Mein Vater nimmt mich bald mit auf die Pirsch. Fürs Schießen habe ich schon immer eine Leidenschaft gehabt.“ Die junge Frau aus Nussdorf ist Sportschützin – im Wurfscheiben-Schießen hat sie es sogar zur zweifachen Staatsmeisterin gebracht.

Auch Michael Seider ist schon hoch hinausgekommen. Der junge Mann relaxt auf einem Hochsitz. „Ich bin schon zum dritten Mal auf der Jagdmesse. Meine Prüfung habe ich vor kurzem bestanden.“ So weit ist sein Spezl Mathias Scheifl noch nicht. „Ich stehe kurz vor der Prüfung und informiere mich heute noch einmal auf der Messe. Das hilft mir.“

Nachwuchsprobleme scheint die Jägerei jedenfalls nicht zu haben. Wie steht’s ums Fischen?

Großes Interesse bei den Jungen

„Es ist auffallend, wie viele junge Leute zu uns kommen. Mich freut das sehr“, betont Landesfischermeister Gerhard Langmaier. Er schätze es, wenn die Jugend die Computertastatur gegen die Angelrute tausche. 444 neue Fischer haben im vergangenen Jahr die Fischerprüfung bestanden. Die Zahl steigt von Jahr zu Jahr.

Christoph Laible
Christoph Laible
Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.