12.02.2020 06:05 |

Fund bei Wanderung

Hobbyforscher entdecken Fossilien neuer Saurierart

Im Jahr 2010 fanden Hobby-Paläontologen bei einer Wanderung im Westen Kanadas an einem Fluss die fossilen Überreste eines Sauriers. Das Paar kontaktierte das Royal Tyrrell Museum of Palaeontology, dessen Experten die noch erhaltenen Teile des Tieres - Kieferstücke und Schädelrücken - ausgruben. Ursprünglich ordnete man die Kiefer einer bereits bekannten Art zu, doch vor Kurzem wurde klar, dass es sich um die Überreste einer neuen Saurierart handelt.

Das versteinerten Knochenstücke des Tieres, die in rund 79 Millionen Jahre alten Gesteinsschichten gefunden wurden, galten anfangs nicht als neu. Doch bei einem Besuch der Sammlung des Royal Tyrrell Museum in Alberta stellte ein Team um die Paläontologin Darla Zelenitsky von der University of Calagary fest, dass die Kiefer doch nicht die einer bereits bekannten Art sind.

Subtile Details, wie die etwa Form des Wangenknochens und vertikale Grate entlang der Stellen, an denen die Zähne im Oberkiefer steckten, deuteten laut Angaben der Forscher darauf hin, dass es sich bei den Fossilien um Überreste eines bislang unbekannten Tieres handelt.

Acht Meter lang, zwei Tonnen schwer
Die neue Saurierart - acht Meter lang und rund zwei Tonnen schwer - erhielt den wissenschaftlichen Namen Thanatotheristes degrootorum, nach dem griechischen Todesgott Thanatos und seinen Entdeckern, dem Hobbyforscher-Ehepaar John und Sandra de Groot.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.