11.02.2020 15:54 |

Positive Bilanz:

Jahresbilanz: 2019 weniger Fälschungen im Umlauf

Im Bundesländervergleich war 2019 im Burgenland mit „nur“ 2,4% am wenigsten Falschgeld im Umlauf. Am häufigsten werden 50-Euro-Scheine gefälscht. Durch verbesserte Sicherheitsmerkmale ist die Gesamtzahl generell rückläufig. Der einzelne Verbraucher kann sich mit einfachen Methoden schützen.

Die gute Nachricht zuerst: Die Zahl der Blüten geht im ganzen Land zurück. Im Burgenland wurden im letzten Jahr insgesamt 193 Fälschungen entdeckt. Die Schadenssumme hielt sich mit 13.180 Euro in Grenzen. Zum Vergleich: In der Bundeshauptstadt entstand ein Schaden in der Höhe von 261.145 Euro.

„Die Chance, als Privatperson einen falschen Schein zu erhalten, ist sehr gering“, so Friedrich Hammerschmidt von der Nationalbank. Am ehesten sind Geschäfte mit Kassen betroffen. Laut Hammerschmidt lassen sich durch verbesserte Sicherheitsmerkmale die meisten Fälschungen mit der einfachen „Sehen, kippen, fühlen“-Methode leicht enttarnen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
17° / 19°
starke Regenschauer
16° / 22°
Gewitter
17° / 19°
starke Regenschauer
17° / 19°
starke Regenschauer
16° / 19°
starke Regenschauer
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.