04.02.2020 11:36 |

Nach Protesten

Neuer Hai-Schutz fürs Great Barrier Reef

Australiens berühmtes Korallenriff erhält einen neuen Schutz vor Haien: Am Great Barrier Reef an der Nordostküste des Kontinents sollen „smarte“ Unterwasserfanghaken installiert werden, wie die Regierung des Bundesstaats Queensland am Dienstag ankündigte. Wenn Haie am Köder anbeißen, wird das über eine Boje gemeldet. Die Tiere können dann gefangen und zu einer anderen Stelle gebracht werden.

Nach einer Reihe von Hai-Angriffen hatten die Behörden zuvor 19 Tiere getötet. Tierschutzgruppen protestierten erfolgreich vor Gericht, so dass nun ein nicht-tödlicher Schutz eingesetzt werden soll. Auch Drohnen sollen die Region künftig sichern. Der Bundesstaat zahlt für das Programm insgesamt fünf Millionen Australische Dollar (rund drei Millionen Euro).

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).