03.02.2020 20:06 |

Albin Kurti

Linker Aktivist ist neuer Premier des Kosovo

Der ehemalige Studentenführer und linke Aktivist Albin Kurti ist neuer Ministerpräsident des Kosovo. 66 von 120 Abgeordneten unterstützten am Montag bei der Abstimmung im Parlament von Pristina den Chef der Partei Vetevendosje (Selbstbestimmung) und sein Koalitionskabinett. In seiner Regierungserklärung versprach Kurti eine „neue Ära“, in der es keine Korruption und Freunderlwirtschaft mehr geben werde.

„Wir werden dem Wandel, den der Wille des Volkes in Gang gesetzt hat, einen institutionalisierten Rahmen geben“, sagte der neue Premier.

Koalition mit mehreren Parteien
Kurti regiert zusammen mit der konservativen Demokratischen Liga des Kosovo (LDK) und einigen Parteien der ethnischen Minderheiten. Kurtis Partei und die LDK waren zuvor in der Opposition und sind als Sieger aus den Parlamentswahlen im Oktober hervorgegangen

Seine Regierung löst eine Koalition ab, deren Parteien aus der Bürgerkriegsmiliz UCK der 1990er-Jahre entstanden waren. Das Bündnis galt zuletzt als korrupt und ineffizient.

Harte Linie gegenüber Serbien angekündigt
Der Kosovo ist heute fast ausschließlich von Albanern bewohnt. 2008 hatte er seine Unabhängigkeit von Serbien erklärt, die Regierung in Belgrad betrachtet ihn jedoch nach wie vor als serbische Provinz. Kurti kündigte eine harte Linie gegenüber Serbien an.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.