29.01.2020 05:52 |

Hält 7. Lebenslang?

„Hexenprozess“ geht nach den Urteilen weiter

Seit 1976 wurden laut Sprecherin Julia Rieder vom Justizministerium am Landesgericht Klagenfurt erst sechs Angeklagte zu lebenslanger Haft verurteilt. Unter ihnen auch ein Villacher (33), der seine Ex-Freundin in Liebenfels vor den Augen eines Kindes ermordet hat. Margot T. ist jetzt die siebente Person.

Allerdings wird es noch etwas dauern, bis klar ist, ob Schuldsprüche und Strafhöhen auch halten. Denn alle drei Urteile im Hexenprozess werden bekämpft - entweder von den Verteidigern oder von Staatsanwältin Bettina Dumpelnik, wie ihr Kollege Markus Kitz als Sprecher bestätigt.

20 Jahre Haft für die Mordkomplizin Barbara H. scheinen ebenso zu wenig wie drei Jahre für die Drittangeklagte Melitta O.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.