23.01.2020 18:54 |

Wie verhext!

Bandscheiben! Bitteres Saison-Aus für ÖSV-Ass

Autsch! Ricarda Haaser muss die Weltcup-Saison vorzeitig beenden! Bei der 26-Jährigen wurde im Rahmen einer MRI-Untersuchung im Klinikum Hochrum ein Bandscheibenvorfall im letzten Lenden- und ersten Kreuzbeinwirbel diagnostiziert. Die Tirolerin wird sich nun einer konservativen Therapie mit Infiltrationen unterziehen und ganz auf ihre Genesung konzentrieren.

Haaser konnte in diesem Winter bisher keine Weltcup-Platzierung in den Top-10 einfahren. Im Gesamtklassement liegt sie an 45. Stelle. Im Gegensatz zu Haaser ist Anna Veith am Wochenende bei den Rennen in Bansko dabei. Nach den Angaben des ÖSV nimmt die Salzburgerin die Abfahrt am Freitag als Training für den Super-G am Sonntag mit. Demnach nutzt sie die Rennbedingungen, um sich bestmöglich auf Sonntag vorzubereiten. Ob Veith auch die Abfahrt am Samstag bestreitet, wird kurzfristig entschieden.

Für kranke Schmidhofer wackelt Bansko-Start
Unklar ist übrigens auch, ob Nicole Schmidhofer beim Speed-Triple von Bansko antreten wird können - noch ist sie von einer Grippe extrem geschwächt. „Die Fitness ist gar nicht da“, sagte die Steirerin nach Rang 46 und fünf Sekunden Rückstand auf die Schnellste Joana Hählen (SUI) nach dem Abfahrtstraining am Donnerstag. Die Siegerin von Lake Louise mühte sich den technisch schwierigen Hang im Südwesten Bulgariens herunter. „Beim Fahren merke ich, dass ich den Torabstand und das Tempo überhaupt nicht einschätzen kann“, stöhnte Schmidhofer. „Die Übertragung vom Sehen bis zum Tun dauert einfach viel zu lange. Ich bin in der Bewegung zu spät, es ist eher eine Herumrutscherei als Rennfahren.“

Die Kraft fehlte. „Es ist nicht möglich, richtig Druck am Ski zu geben, wenn du am fünften Tor schon müde bist - und dann kommen noch fast 37 Kurven, wo man richtig draufsteigen sollte.“ Ihren Start wollte Schmidhofer kurzfristig nach dem Einfahren am Freitag entscheiden. Die Erwartungen für das Wochenende waren Donnerstagmittag gleich null. „Für ein richtig gutes Rennen weit vorne wird es dieses Wochenende nicht reichen.“ Im südlich von der Hauptstadt Sofia auf einem Hochplateau liegenden Bansko stehen drei Rennen an: am Freitag die Ersatzabfahrt für Val d‘Isere, am Samstag die Originalabfahrt und am Sonntag ein Super-G.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.