15.01.2020 21:09 |

Dakar-Schrecksekunden

Sanddüne übersehen! Alonso überschlug sich doppelt

Da hatte er Glück! Ex-Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso und seine Fans erlebten richtige Schrecksekunden bei der zehnten Etappe der Rallye Dakar. Alonso übersah eine Sanddüne und sein Toyota hob ab. Nach einem doppelten Überschlag blieb das Auto stehen. Der Spanier und sein Landsmann und Navigator Marc Coma blieben unverletzt.

Die zehnte Etappe war eigentlich 534 Kilometer lang und Alonso machte gleich zu Beginn, nach etwa zwei Kilometern, einen Fehler. Er steuerte sein Toyota im falschen Winkel über eine Düne, das Auto hob ab, drehte sich zweimal um die eigene Achse und kam schließlich auf den Rädern zu Stehen.

Bitte nicht nachmachen! Alonso und Coma kamen in diesem Fall noch glimpflich davon. Hier der Unfall noch aus einem anderen Winkel:

Gebrochene Windschutzscheibe
Am Ende dauerte die zehnte Etappe nur 223 Kilometer. Wegen der gebrochenen Windschutzscheibe verlor Alonsos Toyota Hilux eine weitere Stunde. Alonso hatte schon vor dem Tag drei Stunden Rückstand auf den führenden Carlos Sainz.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.