Spektakulärer Unfall

Lenker stürzt mit Auto bei Bad Ischl in Bachbett

Ein Schutzengel dürfte wohl auf dem Beifahrersitz des Lenkers gesessen sein, nur so kann man sich den glimpflichen Ausgang des Verkehrsunfalles im oberösterreichischen Weißenbachtal in der Nacht auf Sonntag erklären. Der Mann war mit seinem Auto nahe Bad Ischl in ein Bachbett gestürzt, konnte sich aber selbst befreien.

Aus bisher unbekannter Ursache kam der Lenker mit seinem Pkw im Weißenbachtal von der Fahrbahn ab. Dabei fuhr er neben einer Leitschiene vorbei und stürzte ins Bachbett. „Der Lenker hatte unwahrscheinliches Glück, dass er unverletzt aus seinem Wagen gestiegen ist“, stellte Einsatzleiter Jochen Eisl von der FF Bad Ischl fest. "Denn wäre er in seinem Fahrzeug eingeschlossen gewesen oder verletzt sitzen geblieben, hätte den Unfall vermutlich lange niemand bemerkt.“

Fahrzeugbergung im dichten Schneetreiben
Um 23.12 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mitterweißenbach zu diesem Einsatz alarmiert. Es herrschten tief winterliche Verhältnisse bzw. dichtes Schneetreiben. Beim Eintreffen wurde die Unfallstelle abgesichert. Da für die Fahrzeugbergung ein Kran notwendig war, wurde das schwere Rüstfahrzeug der Hauptfeuerwache Bad Ischl nachalarmiert.

Feuerwehrleute mussten ins kalte Wasser
Um das Fahrzeug aus dem Bach heben zu können, mussten die Rundschlingen am Fahrzeug befestigt werden. Die freiwilligen Helfern mussten dazu in den Bach steigen. Im Anschluss wurde das Fahrzeug mit dem Kran des schweren Rüstfahrzeuges aus dem Bach gehoben. Die ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten band man mittels Ölbindemittel.

Im Anschluss konnte in die Zeugstätten eingerückt werden. Einsatzende war nach 1 Uhr früh.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich
Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.