26.12.2019 11:55 |

Finger gebrochen

Gegenwehr bei Festnahme - Wiener Polizist verletzt

Weil ein 20-Jähriger am Nachmittag des Christtages heftigen Widerstand gegen seine Festnahme leistete, hat sich ein Polizist in Wien-Leopoldstadt den Finger gebrochen. Laut Polizeisprecherin Irina Steirer waren die Beamten auf den jungen Mann in der Heinestraße aufmerksam geworden. Er habe sich verdächtig verhalten, weshalb er einer Kontrolle unterzogen wurde.

Einen Ausweis wollte der nigerianische Staatsbürger nicht herzeigen, stattdessen ergriff er die Flucht. Der 20-Jährige wurde aber nach wenigen Metern gestoppt. Es kam zu einer Auseinandersetzung, bei der sich ein Beamter den Finger brach und mehrere Prellungen erlitt.

Gegen den Festgenommenen bestand ein Aufenthaltsverbot. Er war bereits früher wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt verurteilt worden, so die Polizei.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.