18.12.2019 10:29 |

In drei Bundesländern

Und wieder purzelten die Dezembernacht-Rekorde

Erst am Dienstag haben wir von der wärmsten Dezembernacht seit Beginn der Messgeschichte berichtet - und nicht mal 24 Stunden später purzelten bereits die nächsten Rekorde. Auch die Nacht auf Mittwoch wartete mit neuen Rekordwerten auf, an gleich drei Standorten in drei Bundesländern.

Wie berichtet, wurde in der Nacht auf Dienstag in Feldkirch die wärmste Nacht registriert - um drei Uhr früh hatte es stattliche 20 Grad, die Thermometermarke sank nicht unter 13,9 Grad.

Neue Rekorde auch am Tag
Der Südföhn bescherte in der Folge auch untertags einige neue Dezemberrekorde in den Bundesländern, wie Ubimet berichtete. Das Quecksilber erreichte in Eisenkappel 15 Grad (bisher 13,9), in Kitzbühel 16,2 Grad (bisher 15,6), Salzburg-Stadt 19,3 Grad (bisher 19,2) und am Flughafen Salzburg 20,1 Grad (bisher 19,1). Auch in Windischgarsten wurde ein neuer Rekord vermeldet, hier wurden 17,6 Grad (bisher 16,9) registriert, in Bad Goisern 18,5 Grad (bisher 17,6) und in Lunz am See 17,2 Grad (bisher 16,9).

In Salzburg wurde damit „landesweit erstmalig die 20-Grad-Marke im Dezember überschritten“. Ein knappes Grad sollte allerdings am Dienstag auf den Allzeit-Dezember-Rekord aus Latz in Vorarlberg mit 22,2 Grad fehlen, der am 16. Dezember 1989 aufgestellt wurde. So erreichte die Thermometermarke in Feldkirch 21,3 Grad.

Die nächste warme Dezembernacht
Doch auch in den Nachtstunden auf Mittwoch kam man mancherorts auch nachts regelrecht ins Schwitzen. Neuer Rekordhalter war diesmal Pottschach-Ternitz in Niederösterreich. Hier sank nachts das Quecksilber nicht unter 14,6 Grad. Beachtlich auch die Temperaturen in Salzburg/Freisaal und dem steirischen Bad Radkersburg mit Tiefstwerten von maximal 14 Grad und in Lutzmannsburg im Burgenland, wo die Thermometermarke nicht unter 13,9 Grad fiel.

Geschuldet sei das einem Zusammenspiel aus dem „föhnigen Südwestwind, sehr milder Luftmasse und dichter Bewölkung“, so Nikolaus Zimmermann von der Ubimet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.