18.12.2019 09:00 |

20 Grad im Dezember

Leser optimistisch: „Weniger heizen spart CO2“

Die Prognosen werden immer konkreter: Auch heuer müssen wir uns wahrscheinlich von weißen Weihnachten verabschieden. In höheren Nordalpentälern lässt sich vielleicht die ein oder andere Schneeflocke blicken, im Flachland ist man davon allerdings weit entfernt. So weit, dass es im Westen des Landes sogar zu neuen Rekordaufzeichnungen kam: Um drei Uhr früh in der Nacht auf Dienstag hatte es im Vorarlberger Feldkirch 20 Grad! Und auch in der Nacht auf Mittwoch purzelten Rekorde.

Der Allzeit-Dezemberrekord liegt bei 22,2 Grad und wurde am 16. Dezember 1989 in Latz in Vorarlberg gemessen. Dieser Rekord wurde nur um 0,4 Grad verfehlt. Zurückzuführen ist das warme Wetter laut Ubimet-Chefmeterologe Manfred Spatzierer auf „sehr milde Luft aus Nordafrika“. Was unsere Leser zu warmen Dezembernächten sagen und warum die Temperaturaufzeichnungen von vielen kritisch betrachtet werden, lesen Sie hier.

So schreibt Leser rabanana, es handle sich bei den warmen Temperaturen um „ganz normalen Winterfön“. Die Thematik sei für ihn „Klimapopulismus“.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
rabanana
Klimapopulismus. Ganz normaler Winterfön.
26
12

Auch hirschal sieht die Aufzeichnungen kritisch. Seiner Meinung nach seien diese nicht aussagekräftig, da es sie „erst seit 150 Jahren“ gebe.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
hirschal
Und was sagt uns das? Nichts, denn die Aufzeichnungen gibt es erst seit 150 Jahren.
22
8

Grasl weist auf die Temperaturunterschiede im Land hin: „Dagegen hat's in Aigen/Ennstal -10 Grad gehabt“, informiert er die anderen Leser.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
Grasl
Dagegen hat's in Aigen/Ennstal -10 Grad gehabt.
20
1

Unter den Kommentaren fanden sich auch einige optimistische Leser. „Das ist toll, deswegen musste ich nicht heizen und konnte CO2 einsparen“, schrieb zum Beispiel Kindergartenbewohner. Ähnlicher Meinung ist auch luginsland. „Super, super, auf alle Fälle weniger Heizkosten!“, freut er sich.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
Kindergartenbewohner
Das ist Toll , deswegen musste ich nicht heizen und konnte CO2 einsparen.
20
7
Benutzer Avatar
luginsland
Super, super, auf alle Fälle weniger Heizkosten !!!
27
6

Manche Leser erinnerten sich an warme Wintertage der Vergangenheit und teilten ihre Erlebnisse mit uns. merk18 war „vor über 40 Jahren in Schönbrunn spazieren. Da war es in der Mittagszeit 23 Grad warm am Weihnachtsabend“, berichtet er weiter. Er weist darauf hin, dass es „damals noch die Debatte über die kommende Eiszeit“ gab.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
merk18
Kann mich erinnern dass ich vor über 40 Jahren in Schönbrunn spazieren ging, da war es in der Mittagszeit +23°C am Weihnachtsabend. Damals gab es noch die Debatte über die "kommende Eiszeit".
37
7

Sandor „lag 1989 an Weihnachten bei rund 23 Grad im Freien in der Sonne“, schwelgt er in Erinnerung.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
Sandor
1989 lag ich an Weihnachten bei rd. 23 Grad im Freien in der Sonne. Hab beim Umzug geholfen und Mittags gemütlich in der Sonne Pause gemacht.
23
4

Weiße Weihnachten oder frühlingshafte Temperaturen - was würden Sie bevorzugen? Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema gerne unten in die Kommentare und diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern, wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.