16.12.2019 06:37 |

Im Frühverkehr

U1 wegen Feuer in Station Karlsplatz unterbrochen

Ein Brand in der Wiener U-Bahn-Station Karlsplatz sorgt für Unannehmlichkeiten im Öffi-Verkehr: Nach einer Stellwerkstörung kann die Linie U1 derzeit nicht zwischen Hauptbahnhof und Schwedenplatz fahren. Die Unterbrechung der am stärksten frequentierten U-Bahnlinie sorgte für einen Pendlerfrust zum Auftakt der letzten Arbeitswoche vor Weihnachten.

Kleiner Brand, große Wirkung: Das Feuer dürfte bei Schleifarbeiten gegen 2 Uhr ausgebrochen sein. Funkenflug sorgte für einen Brand im Gleisbereich, teilten die Wiener Linien mit, eine Plakatwand war offenbar in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr löste Alarmstufe 1 aus und rückte mit 27 Mann sowie sechs Fahrzeugen an. Unter Atemschutz wurden die Flammen gelöscht und anschließend der Bereich mit Wärmebildkameras kontrolliert. Obwohl die Einsatzkräfte rasch zur Stelle gewesen seien, „wurden wichtige und für den Betrieb notwendige Kabel beschädigt“, so das Unternehmen. 

„Kabel müssen gesichtet, getestet und gegebenenfalls getauscht werden“
„Der Brand ist bereits gelöscht, hat aber für Schäden an der Beleuchtung in der U-Bahn-Station gesorgt“, berichtete eine Sprecherin am Morgen gegenüber orf.at. Bis dort wieder das Licht angeht, ist die Linie der U1 - die am stärksten frequentierte U-Bahnlinie - unterbrochen. Man würde mit Hochdruck an der Behebung der Störung arbeiten. „Alle Kabel müssen gesichtet, getestet und gegebenenfalls getauscht werden. Die Dauer der Störung ist derzeit nicht absehbar“, so die Wiener Linien in einer Aussendung.

Betroffene Fahrgäste müssen in die S-Bahn oder die Linie O umsteigen, die Bim fährt in kürzeren Intervallen. „Ersatzweise können Sie auch die Linien U2, U3, U4, D, 1, 2 benützen“, teilt der Verkehrsbetrieb auf seiner Website mit. Vor Ort werden Fahrgäste von Service-Personal und über Durchsagen informiert. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.