14.12.2019 07:04 |

Ski-Ausnahmezustand

Matt: „Egal - so lange es bei allen schneit!“

Ein paar Schwünge hätten die ÖSV-Slalom-Herren gestern in Val d’Isère gerne gezogen. Das wäre aber gar nicht möglich gewesen. Auf Grund der Schneemassen und des Windes ging kein Lift. „Nach drei intensiven Trainingstagen ist eine Pause gar nicht schlecht“, meinte Michael Matt, der heute (9.30/12.30 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) um den Sieg mitfahren will. „So lange es bei allen schneit, ist es egal“, hofft er auf ein faires Rennen.

Warten, warten, warten: Auch den ÖSV-Herren blieb im Teamhotel L’Aigle des Neiges nichts anderes übrig, als sich die Zeit zu vertreiben. An Skifahren war nicht zu denken. Was Michael Matt nicht weiter störte: „Wir haben zuletzt in Pfelders drei Tage sehr intensiv trainiert. Da ist eine Pause ganz okay“, meinte der Vize-Weltmeister. Der mit den Kollegen am Vormittag beim Kartenspielen („Wir hatten nur UNO-Karten“) den etwas anderen Wettkampf suchte, am Nachmittag wurde bei leichtem Kondi-Training wieder aktiviert.

Weil alle trotz schlechter Prognosen davon ausgehen, dass der Slalom heute stattfinden kann. „So lange es bei allen schneit, ist es egal“, hofft Matt aber auf ein faires Rennen. Vor zwei Jahren war er nach Rang zwei in Lauf eins im Blindflug auf Rang vier zurückgefallen, nachdem es ähnlich stark zu schneien begonnen hatte wie gestern. Generell taugt ihm dieser selektive Hang aber.

Wie einst Bruder Mario. Der Olympiasieger hat hier 2013 sein letztes Weltcuprennen gewonnen. Kann der um 14 Jahre jüngere Michael nun in seine Fußstapfen treten? „Es schaut nicht so schlecht aus. Wir haben nach Levi vom Speed her einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht“, sagte der 26-Jährige, der mit Rang elf zum Auftakt nicht zufrieden war, in Val d’Isère auch den RTL mitnimmt. Doch die Chance aufs erste Saisonpodest für die ÖSV-Techniker ist im Slalom ungleich höher. Für Matt wäre es das erste im Weltcup (Platz drei in Madonna) seit fast einem Jahr.

Herbert Struber/Val d’Isère, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten