08.12.2019 10:45 |

Martyrium aufgeflogen

Freundin (35) über Jahre „regelmäßig verprügelt“

Mit enormer Gewalt ist ein 36-Jähriger am Samstagvormittag in Wien auf seine ein Jahr jüngere Lebensgefährtin losgegangen. Der Verdächtige schleuderte im Zuge eines Streits die 35-Jährige gegen einen Kasten und schlug ihr mehrmals ins Gesicht, bedrohte sie auch mit dem Umbringen. Doch wie die Ermittlungen ergeben sollten, war das offenbar nicht das erste Mal gewesen. Das Opfer hat ein wahres Martyrium hinter sich …

Zum Streit habe ein zum mittlerweile wiederholten Male geführtes Gespräch über „die gemeinsame Lebenssituation“ geführt, wie die 35-Jährige später gegenüber der Polizei angeben sollte. Der 36-jährige Verdächtige verlor dabei die Fassung, attackierte seine Lebensgefährtin und versetzte ihr einen Stoß gegen den Kasten. Mehrmals schlug der mutmaßliche Täter ihr danach ins Gesicht und drohte ihr.

Dem Opfer gelang es aus der Wohnung im Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus zu flüchten und die Polizei zu verständigen. Der mutmaßliche Angreifer habe wenig später festgenommen werden können, berichtete Polizeisprecher Harald Sörös am Sonntag.

„Seit zehn Jahren regelmäßig geschlagen“
Im Zuge der Einvernahme sollte sich das gesamte Ausmaß der Taten des 36-jährigen Verdächtigen offenbaren. So gab die 35-jährige Frau an, „seit etwa zehn Jahren von ihrem Lebensgefährten regelmäßig geschlagen zu werden“, so Sörös.

Der Verdächtige wurde wegen gefährlicher Drohung, Körperverletzung, fortgesetzter Gewaltausübung und nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt, da in den Räumlichkeiten auch Cannabis in größeren Mengen sichergestellt wurden.

Auch wurde der 36-Jährige mit einem Betretungsverbot belegt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.