Revanche!

Rafael Nadal setzt Ausrufezeichen in Madrid

Tennis
27.04.2024 21:17

Zehn Tage nach der Niederlage in Barcelona gegen Alex de Minaur ist Rafael Nadal die Revanche gelungen. In Madrid gewann der 37-jährige Spanier gegen den australischen Weltranglisten-Elften 7:6(6),6:3 und steht beim hochdotierten Sandplatzturnier im Sechzehntelfinale. Es war ein kleines Rufzeichen, das der 14-fache French-Open-Gewinner setzte.

Der in den vergangenen eineinhalb Jahren regelmäßig verletzt ausgefallene Nadal schlug bei seinen nicht sehr zahlreichen Matches seit Anfang 2023 nie einen so gut klassierten Gegner. Nadal zeigte gegen de Minaur in der Madrider „Caja Magica“ vor den Augen einiger Prominenz wie König Felipe VI., Zinedine Zidane oder Vinicius Junior eine gute Partie mit vielen Gewinnschlägen. Nach dem 77 Minuten dauernden ersten Satz gelang ihm das entscheidende Break gleich zum Start des zweiten Umgangs. De Minaur kam im zweiten Satz zu keinem Breakball.

Weiter geht es für Nadal gegen den Argentinier Pedro Cachin (ATP-91.), der nach 13 Niederlage in Folge auf der Tour in Madrid mit Siegen gegen den Steirer Sebastian Ofner und den US-Amerikaner Frances Tiafoe überrascht hat.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele