22.11.2019 06:05 |

Hirschers Erbe?

Alexis Pinturault: „Ein Leben wie ein Rockstar“

Alexis Pinturault sieht sich beim Weltcup-Slalom am Sonntag in Levi nur als Außenseiter. Er lebt „wie ein Rockstar“. Die Favoriten: Henrik Kristoffersen und Clément Noel. Marcel Hirscher zeigte dem Franzosen, wie man den Gesamt-Weltcup holt.

Eine Weltreise. 100.000 Kilometer im Flieger und im Auto durch Europa, die USA und Asien legt ein Allrounder wie Alexis Pinturault in diesem Ski-Winter zurück. „Ein Leben wie ein Rockstar, könnte man meinen“, sagt seine Ehefrau Romane lachend. Und mit viel Ironie. Sie ist als PR-Chefin des „Teams Pinturault“ immer an der Seite von Alexis. Und muss daher wissen, dass dem eben nicht so ist. Denn während Rockstars meist erst im Morgengrauen ins Bett gehen, sind die Skistars um diese Zeit längst wach und schon am Berg.

Hirschers Nachfolger?
Derzeit läuft für Pinturault die Vorbereitung auf den Slalom am Sonntag in Levi. „Pintu“ wird dort nach seinem fulminanten Sölden-Sieg mit dem Roten Trikot des Weltcup-Führenden am Start stehen. Ein Trikot, das er am liebsten bis zum Finale im März 2020 in Cortina nicht mehr ausziehen möchte. Er will der Nachfolger von Marcel Hirscher, der erste Franzose mit der großen Kristallkugel seit 1997 (Luc Alphand) werden.

Traumhafter Start
„Der Start in Sölden war traumhaft, perfekt“, sagt Pinturault. „Aber es war erst der Start in einen echten Marathon.“ Um genau den auf höchstem Niveau durchstehen zu können, hat Pinturault neben Gattin Romane auch zwei Trainer (Fabien Munier, Nicolas Thoule) sowie spezielle Betreuung bei den Serviceleuten und bei der Physiotherapie um sich.

Ein Gesamtpaket, das ihm der französische Verband, Sponsor Red Bull und Ausrüster Head geschnürt haben. „Ja, es ist eine Spezialbetreuung. Aber nicht zuletzt Marcel hat uns allen gezeigt, dass man genau die braucht, um angesichts der vielen Rennen und Reisen eine Saison lang auf höchstem Niveau performen zu können“, sagt Alexis.

Favoriten Kristoffersen und Noel
Das echte Zuhause der Pinturaults, die sich seit der Schulzeit kennen, steht am Ufer des Annecy-Sees. Im Winter wohnen sie aber in Altenmarkt nahe der Trainingspiste auf der Reiteralm. In Levi sieht sich Pinturault übrigens nur als Außenseiter. Seine Favoriten: „Henrik Kristoffersen und Clément Noel!“

Alex Hofstetter (aus Levi), Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.