18.11.2019 19:31 |

In Köln verhaftet

Touristin hatte Foto von Kardashian in Reisepass

Wer das Foto in seinem Pass fälscht, sollte vielleicht nicht gerade das Konterfei eines der berühmtesten Frauen der Welt verwenden. Diese Erfahrung musste eine 29-jährige Touristin in Köln machen. Die Kolumbianerin wollte eine Prepaid-Karte in einer Reisebank am Hauptbahnhof kaufen. Die Angestellte am Schalter wurde jedoch stutzig, als in ihrem Reisepass das Gesicht von Kim Kardashian zu sehen war. Die Frau wurde verhaftet.

Die 29-Jährige soll dem Reality-Star nicht einmal ähnlichsehen. Die Bankmitarbeiterin rief die Polizei. Die Exekutive nahm die Kolumbianerin schließlich wegen Verdachts der Urkundenfälschung vorläufig fest.

Den gefälschten Ausweis bekam sie nicht zurück. Die Beamten konnten außerdem zwei Kreditkarten sicherstellen, die vermutlich gestohlen worden waren.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.