09.11.2019 18:03 |

Geldsumme noch unklar

Frankreich: Kirche entschädigt Missbrauchsopfer

Nach Belgien, der Schweiz und Deutschland hat nun auch die Katholische Kirche in Frankreich beschlossen, Entschädigungen an Missbrauchsopfer zu zahlen. Dabei soll es sich um einen Pauschalbetrag handeln. Über die Höhe der Geldsumme habe man noch nicht entschieden.

Die Entscheidung wurde im Marien-Wallfahrtsort Lourdes im Süden Frankreichs auf der Herbstvollversammlung der Bischöfe getroffen. Die Maßnahme betrifft Opfer, die zum Zeitpunkt der Tat minderjährig waren, so Eric de Moulins-Beaufort, Präsident der Konferenz.

Der Fonds soll unter anderem mit Geldern der Kirche finanziert werden. Aber auch die Verantwortlichen sollen finanziell zur Verantwortung gezogen werden. Weltweit haben Priester Tausende Kinder belästigt und vergewaltigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen