12.10.2019 06:00 |

„Gute Nachrichten“

Niederösterreicher im Einsatz für das Augenlicht

Licht für die Welt setzt sich in den armen Ländern der Erde vor allem für blinde und augenkranke Menschen ein. Unterstützung im Büro in Wien gibt es auch durch freiwillige Helfer. Einer von ihnen, der sich für die gute Sache engagiert, ist Josef Pfleger.

Zu seinem Ehrenamt gekommen ist Josef Pfleger durch die einfache Frage einer Ruderklub-Kollegin, die hauptberuflich für die Hilfsorganisation gearbeitet hat. „Ich bin damals in Pension gegangen und sie meinte, was ich nun mit der gewonnenen Zeit anfange“, erzählt der Niederösterreicher. Da er seit der Geburt an einem Augenproblem leidet, haben ihn die Ziele von Licht für die Welt und speziell der Einsatz in Afrika überzeugt. So sehr, dass Herr Pfleger seit sechs Jahren jede Woche für eineinhalb Tage ehrenamtlich mithilft.

Ob der Verkauf von gespendeten Bildern, Münzen oder Uhren, die Suche nach Büroräumlichkeiten oder die Abwicklung von Verlassenschaften - seine Tätigkeit ist vielfältig. Und eine „ansteckende“.auch die Frau des zweifachen Vaters und Opas einer 2-Jährigen hilft mit, wenn es darum geht, auf Ärztekongressen die Botschaft von Licht für die Welt nach außen zu tragen und über die zahlreichen Projekte zu informieren. Seine Kolleginnen und Kollegen im Wiener Büro schätzt Herr Pfleger sehr, „es ist ein wirklich tolles Team“ - und er betont: „Für jeden gibt es ein Ehrenamt, durch das man etwas für die Gesellschaft tun kann“.

Mit 30 Euro kann in Afrika durch eine Grauer-Star-Operation Augenlicht gerettet werden. Spendenmöglichkeit: IBAN AT92 2011 1000 0256 6001. Infos: www.licht-fuer-die-welt.at

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter