08.10.2019 09:48 |

23 Mitarbeiter

Porsche St. Veit wird Ende November geschlossen

Mit 30. November 2019 wird der kleinste der fünf Kärntner Porsche Inter Auto (PIA) Betriebe geschlossen. Mit rund 100 Neu- und 270 Gebrauchtwagenverkäufen pro Jahr stößt der 1968 errichtete Volkswagen Händlerbetrieb an seine räumlichen und betriebswirtschaftlichen Grenzen.

„Wir haben in Kärnten mit Porsche Klagenfurt, Porsche Villach, Porsche Völkermarkterstraße und Porsche Wolfsberg vier erfolgreiche Händlerbetriebe,“ sagt Rainer Hodina, Geschäftsführer der Porsche Inter Auto in Österreich und ergänzt: „Zukünftige Investitionen in die Elektromobilität, sowie in eine optische und technische Modernisierung und notwendig gewordene Erweiterung des Betriebes in St. Veit machen in Anbetracht der eingeschränkten Entwicklungsmöglichkeiten in dieser Region wenig Sinn. Wir haben uns daher schweren Herzens entschlossen, den Betrieb mit Ende November stillzulegen.“

Porsche St. Veit beschäftigt aktuell 23 Mitarbeiter, die alle ein Jobangebot im Verbund von Porsche Kärnten erhalten werden. Die Kunden werden über die bevorstehende Schließung zeitgerecht informiert und bekommen Kontaktdaten der naheliegenden PIA-Händlerbetriebe, die sich um eine weiterhin gute Betreuung bemühen werden.

Verbundgeschäftsführer Christian Lugert betont: "Wir werden alles daran setzen, die Kunden von Porsche St. Veit auch in der Zukunft in unseren PIA-Betrieben in Klagenfurt bestmöglich zu betreuen. Bei Porsche Klagenfurt beispielsweise vertreten wir neben der Marke Volkswagen auch die Marken Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi,

ŠKODA und Porsche, sodass jeder Kunde hier einen umfassenden Überblick über das aktuelle Marken- und Modellangebot erhält und Porsche Völkermarkterstraße bietet Service für alle Marken des VW Konzerns."

Der Verbund Porsche Kärnten beschäftigt aktuell 289 Mitarbeiter und setzt pro Jahr rund 4.500 Neu und Gebrauchtwagen ab.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter