03.10.2019 22:52 |

Erstes Verbot in UK

Schotten dürfen ihre Kinder nicht mehr züchtigen

In Schottland wird Eltern die körperliche Züchtigung ihrer Kinder künftig verboten sein. Das Parlament in Edinburgh verabschiedete am Donnerstag ein entsprechendes Gesetz, das nach Ablauf von zwölf Monaten in Kraft treten soll. Die Schotten sind damit innerhalb des Vereinigten Königreichs die erste Nation, die den Eltern die Züchtigung ihrer Kinder untersagt.

Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon erklärte via Twitter, Kinder hätten künftig den gleichen Schutz gegen Angriffe wie die Erwachsenen. Bisher war es den Eltern oder den Sorgeberechtigten nach schottischem Recht erlaubt, körperliche Gewalt in „vernünftigem“ Maß zur Erziehung der Kinder anzuwenden.

Mit 84 Ja-Stimmen bei 29 Gegenstimmen wurde das Verbot nun beschlossen - auch wenn einer Umfrage des Instituts YouGov zufolge 57 Prozent der Schotten dagegen waren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter