17.09.2019 12:44 |

Bei S-7-Baustelle

Drama im Tunnel: Mann von Erdmassen verschüttet

Nur knapp mit dem Leben davongekommen ist ein Arbeiter in Dobersdorf im Südburgenland. Auf der Tunnelbaustelle der S 7 wurde der Mann von Erdmassen verschüttet. Er musste ins Spital eingeliefert werden.

Mit Hochdruck laufen die Arbeiten an der S 7, der Fürstenfelder Schnellstraße, im Burgenland. Doch in der Nacht kam es beim Tunnel in Dobersdorf zu einem dramatischen Zwischenfall. Wie aus dem Nichts lösten sich plötzlich Tonnen von Erdmassen und begruben einen der Arbeiter unter sich. Kollegen eilten sofort herbei und schaufelten den Mann frei. Danach alarmierten sie die Einsatzkräfte.

Geschockt, aber nur leicht verletzt
Mit Blaulicht und Folgetonhorn rasten die Feuerwehren aus Rudersdorf-Ort, Rudersdorf-Berg sowie Deutsch Kaltenbrunn zum Ort des Geschehens und rechneten schon mit dem Schlimmsten. Parallel machten sich auch der Notarzt aus Fürstenfeld sowie eine Polizeistreife auf den Weg. Vor Ort fanden die Helfer dann einen geschockten, aber körperlich wie durch ein Wunder nur leicht verletzten Arbeiter vor.

„Der Mediziner und die Sanitäter untersuchten das Unfallopfer. Obwohl auf den ersten Blick kein Grund zur Sorge bestand, entschied sich der Notarzt, seinen Patienten bis zur Übergabe ins steirische Krankenhaus Feldbach zu begleiten“, schilderte Rotkreuz-Sprecher Tobias Mindler, der auch die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den burgenländischen und den steirischen Rettungsprofis lobte.

Indes haben Experten damit begonnen, die Ursache für den Einsturz zu untersuchen.

Patrick Huber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
11° / 17°
stark bewölkt
10° / 22°
wolkig
10° / 19°
stark bewölkt
9° / 17°
stark bewölkt
10° / 20°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter