12.09.2019 21:40 |

Im „Krone“-Haus

Weiß-grüne Nacht eröffnet das große Aufsteirern

Zum Start des Aufsteirerns in Graz lud die „Krone“ zum großen Empfang im Haus am Eisernen Tor. Dabei bewunderten die vielen Gäste vor allem den druckfrischen Prachtband zum Brauchtumsfestival.

Bei sportlichen Großveranstaltungen hat das „Krone“-Haus als Anlaufstelle für Stars und Sternchen längst Tradition. Am Donnerstag - Frühstart zum „Aufsteirern“ - haben wir bei einem gemeinsamen Empfang mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer auch in Graz aufgesperrt, schließlich handelt es sich um das Gipfeltreffen der Volkskultur.

Und beim Eisernen Tor in der Landeshauptstadt herrschte gleich zum Auftakt dichtes Gedränge. Das erste Kapitel des diesjährigen Festes schrieb Prominenz aus Politik und Wirtschaft. Erinnerungen an die Anfangsjahre? „Ich hab’ einst dem damaligen Landeshauptmann-Stellvertreter Leopold Schöggl beim Bieranstich auf die Finger geschlagen. Das tut mir heute noch leid, aber er hat’s überlebt!“, grinste der Landeshauptmann. „Ich weiß schon; da sind zwei im Hause, die das werden wollen. Aber ich will es halt schon noch bleiben.“

Zwei Herausforderer im gleichen Haus
Einer der Angesprochenen, Vize Michael Schickhofer, hat mittlerweile sein tägliches „Aufsteirern“. Denn: „Meine Kinder sind sehr musikalisch.“ Den Start in Graz erlebte „Schicki“ in der Blüte seiner Studentenzeit: „Damit ist eh schon fast alles gesagt.“ „Wahlkämpfend“ warf sich auch „Minister außer Dienst" Mario Kunasek ins Getümmel - und blätterte dabei interessiert in unserem Prachtband.

Wer war adabei?
Was einst - genauer gesagt 2002 - als Eintagesfest begonnen hatte, erstreckt sich heuer zum ersten Mal über vier Tage. Sehr zur Freude von Bürgermeister Siegfried Nagl, der sich den Auftakt auch nicht entgehen ließ. Der Geschäftsführende Chefredakteur der „Krone“, Klaus Herrmann, „Steirerkrone“-Chef Oliver Pokorny, ORF-Steiermark-Direktor Gerhard Koch, Künstler Tom Lohner und Autorin Valerie Fritsch legten ebenso einen Frühstart hin wie die beiden Ski-Ladys Renate Götschl und Conny Hütter, das Duo der Energie Steiermark, Christian Purrer und Martin Graf, GAW-Unternehmer Jochen Pildner-Steinburg, Post-Chef Peter Umundum, die Touristiker Erich Neuhold und Dieter Hardt-Stremayr und Stefan Potzinger (Steiermark Wein).

Ebenfalls gesichtet: Die Rektoren Christa Neuper, Harald Kainz und Hellmut Samonigg, der Unternehmer Günther Dörflinger, SFG-Chef Christoph Ludwig, die Landtagspräsidentinnen Gabriele Kolar und Manuela Khom, Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner und Theaterholding-Geschäftsführer Bernhard Rinner, Casino-Direktor Andreas Sauseng und Schladmings Ex-Bürgermeister Jürgen Winter.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
6° / 20°
wolkig
5° / 20°
wolkig
5° / 21°
wolkig
10° / 21°
heiter
7° / 21°
stark bewölkt
Newsletter