12.09.2019 14:54 |

Brandursache geklärt

Defekte Batterie löste Inferno in Klagenfurt aus

Drei Fahrzeuge wurden bei einem Großbrand in Tentschach bei Pitzelstätten am frühen Dienstagmorgen zerstört. Nach den Ermittlungen steht die Ursache fest: eine defekte Autobatterie entfachte das Feuer. 

Nach den Ermittlungen des operativen Kriminaldienstes des Stadtpolizekommandos Klagenfurt, denen auch ein Sachverständiger beigezogen wurden, steht die Brandursache nun fest. Eine beschädigte Autobatterie war zum Brandzeitpunkt an ein Ladegerät angeschlossen, überhitzte wegen ihres Defektes stark und entfachte das Feuer. Weitere Informationen

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

„Last Blood“ im Kino
Gewinnen Sie Tickets für Rambos letzte Mission
Pop-Kultur
„Glaubt Sch*** nicht!“
Beatrice Egli wehrt sich gegen Abnehm-Betrug
Adabei
Sexuelle Belästigung
Vater spionierte Töchter durch Loch in WC-Tür aus
Oberösterreich
Higuain platzt Kragen
Tritt gegen Betreuer & Bande: Juve-Star rastet aus
Video Fußball

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter