Party-Nacht vor Abflug

Hinteregger-Eklat: Rüffel von Ex-Kapitän Janko

Martin Hinteregger hat nach einem nächtlichen Ausflug bei seinem damaligen Klub Augsburg nun auch für Aufregung im ÖFB-Team gesorgt. Am Samstag feierte der Profi von Eintracht Frankfurt seinen 27. Geburtstag offenbar ausschweifend. Nachdem Hinteregger den Zapfenstreich weit überzogen hatte, verzichtete Teamchef Franco Foda im EM-Qualifikationsspiel in Polen auf einen Einsatz des Verteidigers. Ex-Teamkapitän Marc Janko kann das Verhalten des Verteidigers nicht nachvollziehen. (Im Video oben sehen Sie, was ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel zur Causa zu sagen hat.)

Der frühere ÖFB-Stürmer und nunmehrige Sky-Experte wurde am Mittwoch bei einem Pressetermin auf die Causa Hinteregger angesprochen. „Was ihn da geritten hat zwischen zwei Quali-Spielen, das ist schon nicht gut“, sagte Janko. Hinteregger habe aber offenbar „das Risiko in Kauf genommen“.

Über mögliche Folgen wollte Janko nicht spekulieren, er hielt aber eines fest: „Im Nationalteam ist niemand unersetzbar, auch Hinti nicht.“

Offiziell hatte Hinteregger das Spiel in Polen aufgrund einer Wadenverletzung verpasst. Wahr ist auch, dass der Deutschland-Legionär vergangene Woche mit muskulären Problemen in der rechten Wade ins Teamcamp in Saalfelden eingerückt war. Beim 6:0 gegen Lettland in Salzburg am Freitag hatte Hinteregger dann aber durchgespielt.

Offenbar nutzte der ehemalige Salzburg-Profi den freien Nachmittag am Samstag, um seinen Geburtstag zu feiern. Statt um 21.30 Uhr soll Hinteregger nach einer Party in Flachau dann erst Sonntag früh kurz vor dem Abflug nach Warschau im Teamhotel eingetroffen sein.

Der ÖFB reagierte mit einer Aussendung und bestätigte darin die Medienberichte. Hinteregger verstieß demnach gegen interne Regeln. „Aufgrund der Wichtigkeit des Spiels gegen Polen haben wir den Fokus voll auf das Sportliche gelegt und das Thema bewusst intern abgehandelt. Martin hat sein Fehlverhalten eingesehen und sich entschuldigt“, wurde Teamchef Foda zitiert. Der Deutsche hatte Hinteregger beim 0:0 am Montagabend auf die Ersatzbank gesetzt. An seiner Stelle bot Stefan Posch in der Innenverteidigung gegen die Polen eine starke Vorstellung.

Hinteregger zeigte sich im ÖFB-Statement als reuiger Sünder: „Ich habe am Samstag meinen Geburtstag gefeiert und hier eine Grenze überschritten. Ich habe mich beim Trainer, bei der Mannschaft und dem Betreuerteam für mein Verhalten entschuldigt.“ Für den Kärntner ist es freilich nicht das erste Mal, dass er mit disziplinären Problemen auf sich aufmerksam gemacht hat.

Erst Ende Juli sorgte ein Handy-Video mit dem 42-fachen Internationalen für Aufsehen. Der damalige Augsburg-Spieler wurde in vermeintlich alkoholisiertem Zustand bei einem abendlichen Ausflug während des Trainingslagers des deutschen Bundesligisten in Bad Häring (Tirol) gefilmt. Hinteregger war bereits im Jänner nach Kritik am damaligen Trainer Manuel Baum in Augsburg in Ungnade gefallen und danach leihweise bis Saisonende nach Frankfurt gewechselt. Am 1. August wechselte Hinteregger dann fix zur von Adi Hütter trainierten Eintracht. Am kommenden Samstag tritt Frankfurt in der Liga in Augsburg an.

Welche Folgen Hintereggers Partynacht für seine künftigen Einsätze im ÖFB-Team haben wird, bleibt abzuwarten. Im Oktober stehen die wichtigen EM-Qualifikationsspiele gegen Israel (10.10.) in Wien und auswärts in Slowenien (13.10.) auf dem Programm.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten