09.09.2019 20:50 |

Angehörige als Opfer

Polizist schießt um sich: Drei Tote nahe Rotterdam

In der niederländischen Stadt Dordrecht sind am Montagabend drei Menschen getötet und ein vierter schwer verletzt worden. In einer Wohnung in der 120.000-Einwohner-Stadt nahe Rotterdam seien Schüsse gefallen, berichtete die Nachrichtenagentur ANP. Laut niederländischen Medienberichten soll ein Polizist Familienmitglieder getötet und sich selbst das Leben genommen haben.

Die Tageszeitung „De Telegraaf“ berief sich bei diesen Informationen auf Quellen aus Ermittlerkreisen. Die Polizei bestätigte vorerst nur die Opferzahl, nicht jedoch die Hintergründe. Ein terroristisches Motiv dürfte laut zahlreichen Medienberichten jedenfalls auszuschließen sein.

Der Bürgermeister von Dordrecht, Wouter Kolff, schrieb auf Twitter, es habe einen „sehr schwerwiegenden Schussvorfall“ gegeben. Notfallteams waren am Ort des Geschehens, um Opfer zu versorgen und die Ermittlungen aufzunehmen.

Dordrecht liegt etwa 20 Kilometer südöstlich von Rotterdam in der Provinz Südholland. Die Stadt hat knapp 120.000 Einwohner und liegt an einem der am stärksten befahrenen Wasserwege der Niederlande.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter